Abendmahlsfeiern

Seit Anfang September feiern wir wieder Abendmahl. Folgendes ist zu berücksichtigen:

  • Die Einsetzung erfolgt in gewohnter Weise. Die Austeilenden desinfizieren sich direkt vor der Austeilung die Hände.
  • Das Abendmahl wird an zwei „Stationen“ ausgeteilt. An der Kanzel die Oblaten, beim Taufbecken die Einzelkelche.
  • Bitte gehen Sie durch den Mittelgang nach vorne, erst zum Brot, dann zu den Kelchen. Bitte nehmen Sie das Glas selbst vom Tablett. Danach gehen Sie durch die Tür und den Vorflur über das Seitenschiff wieder an ihren Platz zurück. Im Seitenschiff stehen Tabletts bereit, um die leeren Gläser abzustellen.
  • Lassen Sie einen Abstand zu Personen anderer Hausstände von 1,5 m; zur Sicherheit nutzen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz für den Weg zum und vom Abendmahl.
  • Der Abendmahlssegen erfolgt am Ende der Austeilung. Dazu stehen alle an ihrem Platz auf.

Hinweise zu Ihrem Gottesdienstbesuch

Für die Gottesdienste gelten seit 30. Juni folgende Regeln:

  •  Tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz beim Rein- und Rausgehen.
  • Bitte halten Sie vor der Kirche und beim Einnehmen der Plätze ausreichend Abstand.
  • Es darf jede zweite Bank besetzt werden.
  • Wir bitten um Eintrag in eine Teilnehmerliste.
  • Nehmen Sie, falls vorhanden, ihr eigenes Gesangbuch mit. Wir dürfen keine Gesangbücher ausgeben.
  • Auf Gemeindegesang sollte möglichst verzichtet werden.
  • Auf regelmäßige Handhygiene ist zu achten.
  • Wir verzichten derzeit auf Abendmahlsfeiern.
  • Gehören Sie zur Risikogruppe, entscheiden Sie frei, ob Sie teilnehmen möchten oder lieber auf Fernseh- oder Internetgottesdienste ausweichen.

Kommen Sie nicht zum Gottesdienst, wenn Sie sich krank fühlen!

Hinweise zur Nutzung des Gemeindehauses

Folgendes ist zu berücksichtigen:

  • Zwischen Personen verschiedener Hausstände sollte ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden.
  • Wenn das nicht möglich ist, sollte eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Es werden Teilnehmerlisten mit Kontaktdaten geführt.
  • Wünschenswert ist das Verlagern von Aktivitäten nach draußen.
  • Auf Singen und Bewegungsangebote in geschlossenen Räumen sollte möglichst verzichtet werden.
  • Spätestens nach einer Stunde, mindestens aber vor und nach der Nutzung müssen die Räume stoßgelüftet werden.
  • Auf regelmäßige Handhygiene ist zu achten.
  • Küchennutzung nur nach vorheriger Absprache.


 Kommen Sie nicht ins Gemeindehaus, wenn Sie sich krank fühlen!

Pastorin und Büro

Pfarramt und Büro sind zu den gewohnten Zeiten besetzt. Bitte denken Sie bei Ihrem Besuch des Pfarrbüros an eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's euch auch wohl. Jeremia 29,7

Das ist die Paulusgemeinde

Termine